Phalaenopsis, meine Leidenschaft.....
Phalaenopsis, meine Leidenschaft.....

Meine neue zweite Leidenschaft..............die Frauenschuhe

Nun hat es mich doch erwischt..........denn vor noch nicht allzu langer Zeit habe ich noch nicht im geringsten Interesse an Frauenschuhen gehabt und keine Ahnung über ihre Kulturbedingungen. Noch sammle ich Erfahrungen.............

Schuld war ein Phragmipedium namens kovachii, eine recht neu entdeckte Naturform. Ihre Blüte ist sehr sehr groß und imposant an zuschauen.

Da ich ein sehr neugieriger Mensch in Sachen Orchideen bin und mich auch weiter entwickeln möchte, schaue ich immer wieder gerne im www nach schönen Blüten.

 

Dann sah ich die Blüte des Phragmipedium kovachii und war hin und weg, mehr weg als hin. Man kann es auch Liebe auf den ersten Blick nennen. Es dauerte nicht lange und ich hatte meine erste kovachii Hybride, ein kovachii und diverse andere Phragmipedium Hybriden. Allerdings sind die Pflanzen noch sehr jung und erst eine kovachii Hybride hat geblüht.

Phragmipedium Peruflora's Cirila Alca, 13,5 cm breite Blüte

Als diese Hybride ihre erste Blüte öffnete, war ich genauso nervös wie ich es bei Erstblüten meiner Phalaenopsis gewohnt bin. Das eigentliche Öffnen der Blüte dauerte allerdings weitaus länger als bei der Phalaenopsis. Eine geschlagene Woche durfte ich hibbeln, was für mich schon quälend war..........

Obwohl Phragmipedium und Paphiopedilum Frauenschuhe sind, werden beide unterschiedlich kultiviert, da ersteres vom mittelamerikanischen Kontinent kommt und das Paphiopedilum aus dem indischen/phillipinischen Raum.

Während es das Phragmipedium nass braucht (Untersetzer mit frischem, weichen und sauberem Wasser gefüllt) liebt es das Paphiopedilum feucht (auf keinen Fall nass!).

 

Auch gibt es sehr viele Phragmipedii, die es kühl/temperiert brauchen.

Kleines Schuh-shooting. Oben Phragmipedium/unten alles Paphiopedilum
Phragmipedium Leslie Garay

Ich muß zugeben, daß es mir gerade in der anfänglichen Kulturzeit ungemein schwer fiel, diese Orchideen so ganz anders zu wässern, als ich es von der Phalaenopsis gewohnt bin. Es ging schon fast gegen "meine Natur", den Pflanztopf der Phragmipedii feucht/nass zu halten und bei den Paphiopedilii auf zupassen, daß der Pflanztopf nicht austrocknet.

Paph. malipoense x godefroyae
Paphiopedilum (charlesworthii x Wendarrow) x Sandrabay

Als ich mein "Startpaket" von 10 Phragmipedii (Mehrzahl von Phragmipedium) hatte, kamen nach und nach noch Paphiopedilum dazu.Vor einem Jahr noch belächelt von mir, stehn sie nun auf meiner Fensterbank und erfreuen mich absolut mit ihren herrlichen Blüten.

Paphiopedilum appletonianum

Auch bei Frauenschuhen gilt, das Naturformen immer kleingeschrieben werden. Dies gilt bei allen Orchideengattungen. Sobald es Kreuzungen zweier verschiedener Naturformen sind, wird großgeschrieben.

Phragmipedium Cape Sunset

Was ich auch anfangs schockierend fand war, daß die Blüten des Phragmipedium nach der Blüte einfach abfallen. Augenscheinlich blüht sie so herrlich und nichts läßt darauf schließen, daß die Blüte nun zuende ist. Im nächsten Moment liegt die herrliche Blüte einfach abgefallen neben dem Pflanztopf. Von der Phalaenopsis her kennt man es ja auch nur so, daß die Blüte, wenn es zuende geht, verwelkt, bevor sie abfällt.

Paphiopedilum henryanum

Bisher haben bei mir die Blüten des Phragmipedium im Durchschnitt 2,5 Wochen gehalten.

Die Blüten des Paphiopedilum halten um einiges länger, bis zu zwei Monaten. Und diese fallen auch nicht einfach "frisch aussehend" ab, sondern man sieht es ihnen ein paar Tage vorher schon an, daß ihre Zeit gekommen ist. Man kann sich ergor wenigstens ein bisschen darauf vorbereiten.

Bei dem Phragmipedium muß ich mich wirklich immer noch daran gewöhnen, daß die wunderschöne Blüte einfach abfällt.................

Paph. (lowii x Pinocchio) x leucochilum alba
Paphiopedilum Pinocchio

Ein perfektes "Einsteiger-Paphiopedilum" ist das Paph. Pinocchio. Unheimlich pflegeleicht und da er ein Revolverblüher ist, produziert er fortlaufend neue Knospen um ständig zu blühen. Das zieht sich praktisch das ganze Jahr hindurch.

Hier sieht man schon sehr schön die neue wachsende Knospe. Sie wächst sehr schnell und kaum ist die älteste Blüte am verwelken, öffnet sich die nächste.

Paphiopedilum godefroyae var. ang-thong x lowii
Phragmipedium Schroederae
Paph. Hanne Popow. Im Vordergrund ist die frisch geöffnete Blüte und nur 2-3 Tage später sind die seitlichen Blütenblätter (Petalen) nach oben geschwungen, was man bei der hinteren Blüte sehr schön sieht.
Paph. Tanja Pinkepank
Paph. Maudiae Femma

Ganz groß und ganz klein..........

Gigant vs. Zwerg, beides Paphiopedilum

Die Größenunterschiede von Frauenschuhen untereinander sind wirklich beachtlich und beträchtlich! Dabei ist das große Paphiopedilum (ein Berenice) noch eine Jungpflanze, man glaubt es kaum! Breite ich die Blätter der Länge nach aus, habe ich den Meter voll.

Ganz unscheinbar und gerade zu winzig erscheint das Paphiopedilum appletonianum.

Paph. (Enchentress x curtisii) x fairrieanum

Was die Blütenformen und Farben angeht, sind kaum Grenzen gesetzt. Ich entdecke gerade eine ganz neue Orchideenwelt für mich. Hauptaugenmerk ist und bleibt aber für mich die Phalaenopsis.

Paph. Maudiae Vinicolor

Was finde ich eigentlich an Frauenschuhen so faszinierend? Eigentlich alles...............aber besonders die Fahne, die oben den Anfang der Blüte ausmacht..........

Paph. venustum

....und der Schuh, der wie mit Adern durchzogen ist. Bei dem einen Schuh mehr, bei dem anderen weniger.......und bei diesem Paph. venustum ganz besonders.

Und auch das Blattwerk ist ein Hingucker schlechthin, da sehr viele Paphiopedilum panaschiertes Laub haben. Blühen sie mal nicht, hat man zumindest ihr wunderschönes Laub auf der Fensterbank stehn.

Die Wurzeln des Frauenschuh....

Paphiopedilum Wurzeln

Genau so wenig, wie ich mich mit dem Frauenschuh generell auskannte, da er mich nicht interessierte, wußte ich auch nicht, wie seine Wurzeln aus sahen. Das sie nicht mit Phalaenopsiswurzeln zu vergleichen sind, war mir bewußt, umso neugieriger war ich natürlich, sie mir mal genau an zuschaun.........

Paphiopedilum Wurzeln

Die Wurzeln sind übersäät von feinen Häärchen und sie brauchen es immer feucht. Sind die Wurzeln  länger der Trockenheit ausgesetzt, vertrocknen sie und die Pflanze geht ein. Deshalb soll ein Paphiopedilum unbedingt immer "bügelfeuchtes" Substrat haben.

Aufbau eines Frauenschuhes

1. aktuell blühender bzw. knospiger Blütenstiel eines Triebes.

2. älterer Trieb mit dem Rest des vertrockneten Blütenstieles

3. wachsender Neutrieb der, wenn er seine Größe erreicht hat, wie Trieb 1 blühen wird.

Frauenschuhe blühen nur einmal am aktuellen Trieb. Irgendwann wird er vertrocknen und man kann die verwelkten Blätter entfernen.

selbst zusammen gestelltes Substrat

Was das Substrat anbelangt, sollte es nicht zu grob, aber auch nicht zu fein sein. Sehr wichtig ist Kalk, damit Frauenschuhe blühen. Dies gilt für das Phragmipedium genauso wie für das Paphiopedilum. Man kann Muschelschalen zerstoßen oder auch fein zerstoßenes Dolomitkalk nehmen und unter das Substrat mischen. Ich habe auch noch kleine Bimssteinchen mit drin. Sehr grobes Substrat ist deshalb ungeeignet, da es im Nu austrocknet und der Pflanztopf soll ja gar nicht austrocknen.

Während eine Phalaenopsis nach oben immer neue Blätter bekommt und aus den Blattachseln ihre Rispen sprießen läßt, bekommen Frauenschuhe Neutriebe, welche seitlich heran wachsen. Sind sie groß genug, kommt aus der Mitte ein Blütenstiel. Ist die Blüte zuende, kommt kein weiterer Stiel heraus. Irgendwann trocknet dieser Trieb ein, was aber sehr lange dauert.

Bald hat man eine sehr schöne mehrtriebige Pflanze, je mehr Neutriebe heran wachsen.

Der selbe Schuh bald 2 Jahre später..........für ihn braucht man wahrlich Platz!

Er blüht immer weiter......
Blüte einer Hybride

Diese Blüte ist in meinen Augen schon sehr groß, aber ich habe auf Ausstellungen schon viel größere gesehn. Es sind amerikanische Hybriden und die Blütengröße kommt der Größe eines Untertellers schon sehr nahe.

Paphiopedilum Complex Hybride

In Gartencentern oder Baumärkten mit Garten/Pflanzenabteilung ist mir bisher nur diese sehr großblütige amerikanische Complex Hybride begegnet.

Sie fällt alleine schon wegen ihrer enorm großen Blüte auf.

Letztens habe ich gehört, daß diese allerdings sehr blühfaul sein soll und es gut und gerne bis zur nächsten Blüte auch mal ein paar Jährchen dauern kann.

 

Na da habe ich mir ja was ins Haus geholt, lach. Ich werde es sehn, in wieweit sie blühfaul ist.

amerikanische Complexhybride

Bei dieser Blütengröße, welche gute 14 cm in der Breite ist, braucht man keinen Blumenstrauß mehr.......................

Auch wenn diese Paphiopedilum-Hybriden so rein gar nichts mehr mit der ursprünglichen Naturform gemeinsam haben, so liebe ich ihre sehr imposanten, schon kitschig wirkenden Blüten total. Ich hoffe nur sehr, daß sie sich nicht zuviel Zeit lassen, an ihrem Neutrieb wieder zu blühen.........

Paphiopedilum-Hybride
Paphiopedilumblüte in zartem gelb
Phragmipedium Sedenii
Meine Orchideen

Auf diesen Seiten möchte ich  Orchideenneulingen und Begeisterten einen kleinen Einblick in mein leidenschaftliches Hobby geben und sie an die als "schwer kultivierbar", verrufenen Pflanzen heranführen.

Viele sehen die Phalaenopsis nicht nur als "Einmalblüher" an und möchten ihr auch weiterhin eine gute Pflege zukommen lassen.

Aus gutem Grund lasse ich weitestgehend Fachbegriffe weg und bombardiere Anfänger und Interessierte nicht mit Dingen wie "wieviele Arten/Gattungen es gibt", "Wo die jeweilige Art/Gattung ursprünglich beheimatet ist", denn am wichtigsten und wesentlichsten ist doch, daß es unseren "Lieblingen" auf der heimatlichen Fensterbank gut geht.

Tauchen Sie ein in mein leidenschaftliches Hobby und profitieren Sie von meinen Erfahrungen.

Diese Homepage erweitere ich kontinuirlich, immer mal wieder reinschaun lohnt sich!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Konstanze Strohschneider, Alle Fotos und Texte dürfen nicht ohne meine schriftliche Einwilligung kopiert und/oder verfielfältigt werden.