Phalaenopsis, meine Leidenschaft.....
Phalaenopsis, meine Leidenschaft.....

Anders als normal................

Ich habe neben meinen vielen "normal" blühenden Phalaenopsen eine sehr große Leidenschaft, nämlich der etwas außergewöhnlicher blühenden Phalaenopsen.

Es handelt sich dabei um leicht mutierte Blütenformen, die auch das eigentliche Muster anders definieren.

Die waagerechten Blütenblätter sehen gerüscht aus und mittig des Blütenblattes entspringt ein ganz kleines "Hörnchen".

Vor noch nicht allzu langer Zeit wurden solche Blütenformen von vorne herein schon ausgesondert und dem Kompost zugeführt, weil sie nicht dem Idealbild einer Orchideenblüte entsprechen.

Mittlerwile ist es aber wohl auch bis zu den Zuchtbetrieben vorgedrungen, daß es so einige Sammler dieser außergewöhnlichen Blütenform gibt und man findet sie heute häufiger (aber dennoch selten) zwischen den "normal blühenden" Orchideen.

 

Man muß schon sehr genau Ausschau nach ihnen halten. Ich liebe diese leicht pelorisch blühenden Formen und bin nicht selten richtig auf der Jagd nach ihnen.

leicht pelorische Blüte

Eine Pelorie bei Orchideen ist im Grunde nichts anderes als eine Missbildung der waagerechten Blütenblätter. Je stärker sie ausgeprägt ist, desto mehr ähneln die waagerechten Blütenblätter den Lippen der Orchidee.

Ich liebe leichte Pelorie in den Blüten.
Phal. equestris 'orange 3 lips'
Phal. equestris 'Struber', Nachblüte

Hier sieht man eine Phalaenopsis Pirate Picotee. Sie blüht so, wie der Züchter es gerne haben mag. Da ich von solch einer auch sehr angetan bin, steht sie bei mir auf der Fensterbank und blüht fröhlich vor sich hin :))

Doch es gibt auch die leicht mutierte Blütenvariation und bei so etwas gibt es kein Halten mehr bei mir!

Diese voll pelorische Blüte ist so häßlich, daß ich sie schon wieder umwerfend finde, deshalb mußte sie mit, als ich sie sah, lach. Bei ihr handelt es sich um eine voll pelorische Blüte, welche 3 anstatt eine ausgebildete Lippe hat.

Bei dieser Blüte ist nur die Farbe mit ihr durch gegangen, was aber nichts mit Pelorie zu tun hat. Es kommt schon mal vor, daß recht hoch gezüchtete Phalaenopsen die Farbe nicht richtig verteilen und es dadurch zu solchen "Farbmutationen" kommt.

Auch hier sieht man es sehr schön. Solch eine Blüte mit "verschmierter" Farbe ist nicht das Zuchtziel, passiert aber durch Überzüchtung manchmal. Auch ist die Blüte an sich sehr flattrig. Es ist nur eine Farbmutation und hat mit Pelorie nichts zu tun.

Hier möchte ich mal eine kleine Auswahl an diesen "andersblütigen" Orchideen zeigen..........

Meine Orchideen

Auf diesen Seiten möchte ich  Orchideenneulingen und Begeisterten einen kleinen Einblick in mein leidenschaftliches Hobby geben und sie an die als "schwer kultivierbar", verrufenen Pflanzen heranführen.

Viele sehen die Phalaenopsis nicht nur als "Einmalblüher" an und möchten ihr auch weiterhin eine gute Pflege zukommen lassen.

Aus gutem Grund lasse ich weitestgehend Fachbegriffe weg und bombardiere Anfänger und Interessierte nicht mit Dingen wie "wieviele Arten/Gattungen es gibt", "Wo die jeweilige Art/Gattung ursprünglich beheimatet ist", denn am wichtigsten und wesentlichsten ist doch, daß es unseren "Lieblingen" auf der heimatlichen Fensterbank gut geht.

Tauchen Sie ein in mein leidenschaftliches Hobby und profitieren Sie von meinen Erfahrungen.

Diese Homepage erweitere ich kontinuirlich, immer mal wieder reinschaun lohnt sich!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Konstanze Strohschneider, Alle Fotos und Texte dürfen nicht ohne meine schriftliche Einwilligung kopiert und/oder verfielfältigt werden.