Phalaenopsis, meine Leidenschaft.....
Phalaenopsis, meine Leidenschaft.....

Was wünscht Ihr Euch noch an weiteren Themen?

Orchideen...eine schöner als die andere.......

So vielfältig die Pflanzen sind, so unterschiedlich sind ihre Blüten!

Stetig arbeite ich an dieser Homepage, welche mir sehr am Herzen liegt. Über die Jahre hinweg wurde sie immer größer, immer umfangreicher und mit viel Liebe und Leidenschaft wächst sie.

 

Gibt es noch wichtige Themen, die ich in meiner "Hobbyblindheit" übersehen habe, welche Euch aber brennend interessieren?

 

In dieser Rubrik möchte ich versuchen, auf Eure Wünsche näher einzugehen um sie dann gebündelt zu thematisieren.

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • S. Lichtenwald (Dienstag, 20. März 2018 23:20)

    Hallo Conny, ich habe gerade deine Seite entdeckt und finde sie einfach umwerfend !!! Einfach toll, fantastisch!! ich sage auch warum, weil ich keine "sachliche Begriffe" bezüglich Orchideen kenne und bei dir sind die alle mit Erklärung und Fotos belegt, so versteht jeder was du meinst und kann sich orientieren. Vielen-vielen Dank dafür !!!!! Ich habe noch eine Frage, wo ich meine keine Antwort gefunden zu haben, oder nicht ausreichend und zwar: ich habe eine von meinen Orchideen scon bestimmt seit 10-15 Jahren, deswegen weis ich nicht mal mehr, was für eine Orchidee das ist, aber die blüht nicht, ich glaube nur zum Anfang hat sie geblüht und jetzt seit Minimum ca.8 Jahren nicht, und ich weis nicht was ich falsch mache, sie hat schöne grune, feste Bläter. Ich habe schon ein paar Sachen ausprobiert, so wie in leicht verdunkeltes Zimmer zu stellen, weniger Licht, weniger Wasser- über längere Zeit das ganze, und dann normal - schönes Zimmerlicht, warm, Wasser, Dünner--- hilft NICHTS,hast du vielleicht noch ein Tip für mich? auch die wurzeln sind in Ordnung (so weit ich dies beurteilen kann).Wenn du mal Zeit hast, werden ich mich auf deine Antwort sehr freuen. Ich bedanke mich schon mal für deine Mühe!!!! Grüß aus Hannover. mfg S.Lichtenwald

  • Nicole (Sonntag, 18. Februar 2018 00:13)

    Hallo, wirklich tolle Seite! Habe gerade einiges gelesen, unter anderem auch "Mit Orchideen kommunizieren". Ich kommuniziere zwar nicht mit meinen Orchideen, richte mich aber mit Düngen und Umtopfen nach dem Mondkalender. Also das in gewissen Mondphasen die Pflanze besser Dünger aufnehmen/verwenden kann oder die Pflanze nach dem Umtopfen besser wieder "Fuß" fasst. Bestimmte Tiere tun das ja auch, also warum sollte es bei Pflanzen nicht auch stimmen. Zu diesem Thema würden mich Meinungen/Erfahrungen interessieren.
    P.S.: die selbstgebauten Regale sind der Wahnsinn :D

    Grüße,
    Nicole

  • Ralf Jung (Freitag, 16. Februar 2018 14:38)

    Habe jetzt tagelang, mich durch die Orchideenwebseiten von Ihnen, gelesen. Da spürt man so richtig die Leidenschaft, die Sie Ihren Orchideen geben. Vor allem habe ich einiges gelernt als Anfänger in der Orchideenhaltung. Eine Frage hätte ich aber, habe eine Burrageara 'Lazio' , wie pflegt man diese ? Finde im Web nur einiges zur Burrageara 'Nelly Isler‘.

  • Sabine Weingartner (Dienstag, 23. Januar 2018 21:03)

    Hallo!
    Hab grad gesehen, dass das Thema Orchitop aufkam. Habs ausprobiert. Die Grundidee ist gut und anfangs war das auch super!!! Allerdings fanden meine Orchis das zu toll. Freiheit für die Wurzeln. Ja, die sind total
    ausgeflippt und waren überall. Haben sich an die Tapete geheftet! Wildwuchs. Hab sie kaum mehr aus den Töpfen bekommen. Für mich nie wieder.
    Liebe Grüße aus München,

    Sabine

  • Conny (Freitag, 19. Januar 2018 09:38)

    Hallo Frau Metz,
    das freut mich sehr, daß Sie nach 3 maliger Behandlung und ohne Blütenverlust den Thripsen Herr geworden sind. Sowas ist sehr selten, wenn man bedenkt, daß es alleine in Deutschland über 100 Arten der Thripse gibt und nicht wenige wirklich für einen kompletten Pflanzenverlust sorgen. Da hilft dann auch letztendlich keine Chemie mehr. Freuen Sie sich einfach, daß Ihre Pflanze es rein durch natürliches Gemisch geschafft hat. So manch anderer hat seine ganze Pflanze verloren und hat wer weiß was vorher alles versucht.
    Liebe Grüße Conny

  • Britta Metz (Donnerstag, 18. Januar 2018 15:18)

    Thema Thripse
    Hallo,
    ich bin nicht Ihrer Meinung, das man die Blüten bei Befall abknipsen muss. Ich habe mit einem selbstgemachten Gemisch aus 1 l Wasser, 2 EL Olivenöl und einem Spritzer Spüli sehr gute Erfahrungen gemacht. Nach dreimaliger Behandlung im Abstand von 1 Woche war ich der Thripsen Herr und die Blüten sterben bei dieser Behandlung nicht ab.
    Viele Grüsse
    B.Metz

  • Conny (Montag, 18. Dezember 2017 12:06)

    Hallo Jemima,
    auf der letzten Seite habe ich ein Kontaktformular. So kommen wir via E-mail in Verbindung. Dann können Sie mir Bilder senden. Es wäre auch wichtig zu wissen, um welhce Gattung es sich bei Ihren Orchideen handelt. Orchideen ist nur ein Oberbegriff, aber es gibt soviele Gattungen. Schreiben Sie mich einfach über das Kontaktformular an und dann schauen wir erstmal, um welche Gattung es sich überhaupt handelt.
    LG Conny

  • Jemima (Montag, 18. Dezember 2017 11:27)

    Liebe Frau Conny,
    ich bin erst letzte Woche auf Ihre Seite gestoßen, auf der Suche nach Rat und Informationen über meinen Orchideen.
    Ich würde Ihnen sehr gerne Fotos schicken, aber ich kann sie hier nicht mit anhängen (oder übersehe ich etwas?). Ich würde mich über eine E-Mailadresse freuen bzgl. den Fotos.

    Frage ist diese:
    Ich habe 2 Orchideen, vor 5 Jahre geschenkt bekommen. Kommen beiden aus verschiedene Gartencenter (Dehner + Klipphahn). Sie wachsen aber seit dem 3. Jahr RIESIG! Ich habe sie schon 2x umgetopft. Der eine ist so schwer, dass er mir fast umfällt. Der andere wächst in der Höhe, und macht separate neue Pflanzchen an am Fuß (Kindel).
    Beiden machen aber seit 2 Jahre zig und lange Seitenstiele an. Wieso? Wasser weggießen ist ein Dschungelabenteuer mit Stiele überal herum dem Kopf und den Haare!

    Beide sehen immer gesund aus. Ich muss aber gestehen, dass ich und mein Mann vielleicht schuld daran sind, dass sie so riesig groß wachsen, denn wir nehmen es nicht so präzise mit dem Wässern. Wir tauchen sie jede Woche, einmal wasser, die Woche darauf wasser + Düngerliquide. Lassen dem Wasser im Topf dann aber ruhig 2-3 Stunden stehen bevor wieder auszugießen. Liege es vielleicht daran, dass sie zu viel (zu lange) Dünger bekommen und einfach übergroß wachsen?
    Ich entferne aber auch nicht regelmäßig genug dem Stauf auf den Blättern... bräuchten sie mehr Luft und 'schnappen nach Luft' durch großes Wachstum?

    Eigentlich wollte ich fragen, ob ich sie noch mehr bzw. öfters düngen kann damit endlich auch die Blüten mal wachsen und anfangen zu Knospen. Klingt vielleicht bizarre, aber ich möchte so gerne BLÜTEN sehen, statt riesige Blätter und zig Stiele.

    Hätten Sie da ein Vorschlag für uns, bitte? Wir bedanken uns schonmal für Ihre Zeit :)

    PS: Und schonmal blumige, gesegnete Weihnachten :)

  • Conny (Donnerstag, 16. November 2017 07:33)

    Hallo Yvonne,
    mit Lycasten beginne ich gerade und kann nach 2-3 Monaten noch nicht groß mit Erfahrungsberichten dienen. Ich habe hier eine sehr großblütige Lycaste, deren riesige Blüte tatsächlich außerordentlich lange hält. Aber da habe ich Phal.hybriden, die dies um weiten toppen und mit ein und derseleben Blüte monatelang blühen.
    Ich "übe" noch mit den Lycasten, aber eins kann ich jetzt schon sagen: Sie sind groß und machen sich ordentlich breit. Aber alleine schon ihre Blätter sind ein ganz toller Blickfang und erinnern einen an Palmwedel, Südseefeeling. Man muß nur wissen, daß die wunderschönen Blätter abgeworfen werden, wenn sich die Bulbe fertig entwickelt hat. Dann kommt ein neuer Trieb der wieder diese herrlichen Blätter macht.
    Liebe Grüße, Conny

  • Yvonne (Donnerstag, 16. November 2017 06:43)

    Huhu Formularmail ist draußen, aber befürchte die Frage hat sich erledigt da mein Fenster, wie es den Anschein macht absolute Isolierungsmängel aufweist.

    Vorschlag wäre. Vielleicht ein kleiner Bericht über Ihre hübschen Lycaste? Schaue mir als Gast immer fleißig die Bilder an. Selber halten kann ich diese tolle Pflanze wahrscheinlich nicht, aber es wäre echt interessant etwas über diese Gattung zu erfahren. Hab mal gehört diese Schönheiten sollen länger blühen als Phalaenopsis, stimmt das?

  • Conny (Dienstag, 31. Oktober 2017 21:22)

    Hallo Vanessa,
    mit Orchitope kann ich Dir nicht dienen. Ich habe meine Erfahrungen in normalen durchsichtigen Plastiktöpfen und bleibe auch dabei. Die Kultur darin spricht für sich. Lieber kaufe ich mir für das Geld eine Orchidee mehr :)) Ich habe schon eine sehr gute Kultur, was soll ein Orchitop da noch mehr raus holen. Darum kann ich damit nicht dienen. Tut mir leid.

  • Vanessa Thierling (Dienstag, 31. Oktober 2017 16:44)

    Hallo,
    ich wollte einmal fragen, ob Sie Erfahrungen mit einem Ochritop gesammelt haben? Und wenn nicht, ob Sie dann Anregung finden um dies selbst auszuprobieren und Ihre Erfahrungen mit uns teilen.

    Liebe Grüße

  • Yvonne (Donnerstag, 19. Oktober 2017 20:00)

    Huhu Der Bericht `Mit Orchideen kommunizieren`war sehr interessant. Es ist faszinierend zu sehen, wie die Wurzeln zu den Pflanzen hinwandern.
    Aber eine Frage käme noch auf. Gibt es Gattungen, die sich vielleicht nicht vertragen oder nicht zusammen gestellt werden sollten?
    Desweiteren wäre ein Bericht über Primärhybriden echt interessant.
    Hab mir über ebay ein Parlermo, Happy Eagle, Kaiulani Mix gekauft. Möchte mit dem süßen Pflänzchen alles richtig machen, aber finde im Netz kaum Informationen, ob sie spezielle Vorlieben hat.

  • Conny (Sonntag, 13. August 2017 22:28)

    Hallo Julia,
    das ist eine tolle Idee! Ich schaue, das ich beim nächsten "Neuen" dran bastle :)
    LG COnny

  • Julia (Donnerstag, 10. August 2017 09:25)

    Ich besuche diese Seite nun schon seit vielen Monaten ziemlich regelmäßig und schaue, was es Neues gibt.
    Leider muss man dafür immer recht umständlich und lange suchen.
    Deswegen wäre mein Vorschlag ein "Newsfeed".
    Ein sogenannter Newsfeed st bei vielen Seiten bewährt und erleichtert den Leuten drastisch, Neuigkeiten heraus zu filtern.
    Man könnte zum Beispiel das Datum, dahinter einen Bindestrich und dann (zum Beispiel) "Neuigkeiten in "die Reise einer Kapsel" schreiben.
    Fände ich sehr innvoll :).
    LG

Meine Orchideen

Auf diesen Seiten möchte ich  Orchideenneulingen und Begeisterten einen kleinen Einblick in mein leidenschaftliches Hobby geben und sie an die als "schwer kultivierbar", verrufenen Pflanzen heranführen.

Viele sehen die Phalaenopsis nicht nur als "Einmalblüher" an und möchten ihr auch weiterhin eine gute Pflege zukommen lassen.

Aus gutem Grund lasse ich weitestgehend Fachbegriffe weg und bombardiere Anfänger und Interessierte nicht mit Dingen wie "wieviele Arten/Gattungen es gibt", "Wo die jeweilige Art/Gattung ursprünglich beheimatet ist", denn am wichtigsten und wesentlichsten ist doch, daß es unseren "Lieblingen" auf der heimatlichen Fensterbank gut geht.

Tauchen Sie ein in mein leidenschaftliches Hobby und profitieren Sie von meinen Erfahrungen.

Diese Homepage erweitere ich kontinuirlich, immer mal wieder reinschaun lohnt sich!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Konstanze Strohschneider, Alle Fotos und Texte dürfen nicht ohne meine schriftliche Einwilligung kopiert und/oder vervielfältigt werden.