Phalaenopsis, meine Leidenschaft.....
Phalaenopsis, meine Leidenschaft.....

Gibt es sie wirklich?

Blau blühende Phalaenopsen finden wir immer öfters in Gartencentern und sind fasziniert von diesen blauen, eindrucksvollen Blüten.

Aber was verbirgt sich dahinter? Warum erscheinen die Blüten so blau? So unnatürlich blau?

Eine sehr nette Bekannte von mir bekam eine solche Phalaenopsis geschenkt.

Auf den ersten Blick ist man hin und weg, aber im nächsten Moment kommt einem der Gedanke, ob sie wieder in dieser herrlichen Farbe blühen wird.

Ich bin zusammen mit meiner Bekannten der Sache auf den Grund gegangen und wir wurden schnell fündig.

Wunderschön schaut sie aus....aber ob DAS echt bzw. natürliches blau ist?

<< Neues Bild mit Text >>

Einstichstelle der Injektionsnadel.

Wir schauten die Blütenstiele ab und wurden fündig. An den unteren Stielen fanden wir sehr dunkelblaue Einstichstellen, was darauf schließen läßt, daß die Farbe künstlich eingebracht wurde. Die Stiele wurden mit blauem Farbstoff gespritzt und die Farbbeförderung nimmt den Weg in die Knospen.

Viele kennen diese Art noch vom Kindergarten her, wo man helle Tulpen in Wasserfarbe stellte und kurze Zeit später veränderte die Tulpenblüte ihre Farbe.

 

So in etwa wird es auch bei diesen Phalaenopsen gemacht.

Eine eigentlich weiß-blühende Phalaenopsis....blau eingefärbt.

Es handelt sich ursprünglich um weiß-blühende Phalaenopsen, Multihybriden.

Ihnen wird kurz vor der Blüte ein blauer Farbstoff injektiert, damit sich die ansonsten weissen Blüten in blau öffnen.

Diese Prozedur bleibt aber nur bei dieser Blüte bestehn und sobald neue Knospen gebildet werden oder die Phal. eine neue Rispe macht, wird sie wieder ganz ursprünglich in weiss blühen.

Ich finde weiß-blühende Phalaenopsen viel ursprünglicher und natürlich wirkender.

Aber es gibt "blaublühende" Phalaenopsen...

Indigo-blau blühende Phalaenopsis violacea var coerulea

Es gibt eine amerikanische Familie, die Fam. Norton, die jahrzenhntelang schon in der Orchideenzucht tätig ist.

Sie wollten immer eine von Natur aus blau blühende violacea züchten und haben dies durch Selektion geschafft.

Je "blauer" eine echte Norton-violacea blüht, desto wertvoller bzw. teurer ist sie.

Die Farbpalette geht von magenta bis zu indigofarben.

Auch ein Nachkomme von Norton's violacea
Meine Orchideen

Auf diesen Seiten möchte ich  Orchideenneulingen und Begeisterten einen kleinen Einblick in mein leidenschaftliches Hobby geben und sie an die als "schwer kultivierbar", verrufenen Pflanzen heranführen.

Viele sehen die Phalaenopsis nicht nur als "Einmalblüher" an und möchten ihr auch weiterhin eine gute Pflege zukommen lassen.

Aus gutem Grund lasse ich weitestgehend Fachbegriffe weg und bombardiere Anfänger und Interessierte nicht mit Dingen wie "wieviele Arten/Gattungen es gibt", "Wo die jeweilige Art/Gattung ursprünglich beheimatet ist", denn am wichtigsten und wesentlichsten ist doch, daß es unseren "Lieblingen" auf der heimatlichen Fensterbank gut geht.

Tauchen Sie ein in mein leidenschaftliches Hobby und profitieren Sie von meinen Erfahrungen.

Diese Homepage erweitere ich kontinuirlich, immer mal wieder reinschaun lohnt sich!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Konstanze Strohschneider, Alle Fotos und Texte dürfen nicht ohne meine schriftliche Einwilligung kopiert und/oder verfielfältigt werden.