Phalaenopsis, meine Leidenschaft.....
             Phalaenopsis,             meine Leidenschaft..... 

Was ist eines der größten Pflegefehler bei einer Phalaenopsis?

Genau! In dem man sie, wie die anderen Grünpflanzen auf der Fensterbank auch,  immer schön mit gießt. Zuviel Wasser ist der Todfeind einer jeden Orchidee!

 

Eine Phalaenopsis wird aber alles andere als ganz normal gegossen, wie z.b. die Grünlilie, die enorm Wasser braucht, je größer sie wird.

Jemand, der überhaupt nichts über die Kulturansprüche einer Phalaenopsis weiß, wird sie "ganz normal" gießen und wundert sich dann eines Tages, daß alle Blätter schlapp und kraftlos herunter hängen.

 

"Ich habe sie doch immer schön gegossen" wird gegrübelt. Eine normale Grünpflanze (wenn es nicht gerade ein Kaktus o.ä. ist), lässt die Blätter hängen wenn sie zu wenig Wasser bekommt.

Hat eine Phalaenopsis hängende Blätter, dann ist es 1 Minute vor zwölf.

Kaputte Wurzeln einer überwässerten Phalaenopsis

Dieses Schadbild wurde mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt, wofür ich mich herzlich bedanke.

Solche und ähnliche Bilder erreichen mich immer wieder und es stellt sich meist heraus, daß sie überwässert wurden.

Es fehlt einem (noch) das Verständnis, wie eine Phalaenopsis gewässert werden muß, wie ihre Wurzeln "funktionieren".

 

Da das Überwässern dieser wunderschönen Pflanze eines der Hauptgründe des Eingehens ist, widme ich diesem Thema eine eigene Rubrik.

 

Entfernt man alle matschigen Wurzeln, wird man oft feststellen, das praktisch nichts mehr übrig bleibt.

Da die Phalaenopsis aber ein Überlebenskünstler ist, wird sie alles daran setzen, neue Wurzeln zu bilden.

wurzellose Phalaenopsis

 

Ist die Fäule allerdings schon den Stamm hoch gezogen, bleibt nur noch die Biotonne...............

Ich sage immer, aus Fehlern lernt man, wenn man es möchte.

Alle matschigen, kaputten Wurzeln wurden entfernt und die Phal. hat gut Glück gehabt, denn das Austopfen kam noch nicht zu spät.

Sie hat noch genügend gesunde Wurzeln und wird es auf jeden Fall schaffen!

 

Auch für dieses Bild, welches mit freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde, bedanke ich mich sehr.

 

Wenn man früh genug bemerkt, daß mit den Wurzeln etwas nicht stimmt, kann man noch reagieren.

Phalaenopsisblätter bleiben eine ganze zeitlang noch straff, selbst wenn 3/4 der Wurzeln schon hinüber sind.

 

Sind dann alle Wurzeln Matsch, lässt die Pflanze auch nach und nach recht zügig die Blätter hängen. Sie werden ledrig und sehr biegsam.

 

Will man sie in dem Zustand retten- was durchaus von Erfolg gekrönt sein kann- braucht man einen langen Atem, denn die Phal. muß von Grund auf neue Wurzeln bilden, was viele Wochen bis hinzu mehreren Monaten in Anspruch nehmen kann.

 

In dieser Zeit wächst sie meist nicht weiter, sondern versucht ihr bisschen Kraft, welche sie noch hat, in neues Wurzelwachstum zu investieren.

 

Soweit muß es aber doch nicht kommen! Einfach ab und zu mal den Pflanztopf aus dem Übertopf nehmen und sich vom Zustand der Wurzeln überzeugen, anstatt immer wieder nur Wasser von oben rauf zukippen um dann erst zu reagieren, wenn die Blätter "plötzlich" anfangen, schlaff herunter zuhängen.............................

Phalaenopsis Wurzeln kurz vorm wässern.

Hell silbern sind die Wurzeln im Topf, wenn die Pflanze wieder gewässert werden möchte.

 

Ich spreche hier jetzt aber nur von den sehr weit verbreiteten Hybriden, denn es gibt Naturformen, die schon wieder eher Wasser benötigen........dies nur am Rande erwähnt.

 

Wenn man sich dennoch nicht ganz sicher ist, hebt man den Topf an und merkt am Gewicht, ob der Topf leicht ist.

Frisch gewässerte Wurzeln

Schon direkt nach dem Wässern ändert sich die Farbe der Wurzeln von hell silbern zu dunkelgrün.

Je länger die Wurzeln mit Wasser in Berührung kommen, desto saftig grüner werden sie.

Nach dem Wässern sollte der Topf erst gut abgetropft wieder zurück an seinen Platz oder in den Übertopf.

 

Bitte NIE einfach Wasser auf das Substrat kippen, wenn die Pflanze in einem Übertopf steht und alles sich selbst überlassen, denn das Wasser sammelt sich immer weiter im Übertopf an und die Wurzeln fangen ganz schnell an, vor sich hin zugammeln!

Wenn man im Übertopf gießt, muß nach spätestens einer halben Stunde das überschüssige Wasser aus dem Übertopf geschüttet werden.

In dieser Rubrik zeige ich, wie ich eine hoffnungslos überwässerte Phalaenopsis wieder fit bekommen habe: Päppelkandidat wieder fit bekommen

Meine Orchideen
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Konstanze Strohschneider, Alle Fotos und Texte dürfen nicht ohne meine schriftliche Einwilligung kopiert und/oder vervielfältigt werden.